Unternehmensentwicklungsprogramm seit Jahrzehnten Erfolgreich!

10 Unternehmen aus dem Bezirk Ried imInnkreis haben das erste Raiffeisenbank - Region Ried UEP (Unternehmens-Entwicklungs-Programm) erfolgreich abgeschlossen!

 

Gernot Schneebauer (Firma Pro Consult) Workshopleiter „was ist das UEP“?

In sechs 2-tägigen Workshops über einen Zeitraum von ca. 9 Monaten erarbeiten die Unternehmer

sowohl einzeln als auch in einer regionalen Gruppe (ca. zehn branchenübergreifende

Unternehmen) Schritt für Schritt den zukünftigen Weg ihres Unternehmens.

Zum individuellen Transfer werden zwischen den Workshops in fünf Begleiter-Halbtagen die Inhalte

der Workshops in die Unternehmen transferiert. Dazu kommt jeweils ein erfahrener Berater direkt zum Unternehmer in seine Firma. Die dritte Säule des Programms ist der kollegialeErfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern in Form von Peer-Groups zwischenden Workshops.

Am Ende desProgramms verfügt jeder Teilnehmer über sein individuelles Unternehmenskonzept mit dem dieweitere innerbetriebliche Umsetzung zielgenau erfolgen kann.

Das UEP wurde von vor 30 Jahren entwickelt und bisher haben über 1.200 Unternehmer das „Unternehmensentwicklungs-Programm“ erfolgreich abgeschlossen!

Mit unserem neuen Partner, der Raiffeisenbank Region Ried, konnten wir es Rieder Unternehmen ermöglichen, an diesem einzigartigen Programm teilzunehmen. Die Raiffeisenbank Region Ried hat die Teilnehmer nicht nur mit einem attraktiven Startpaket gefördert, sondern auch mit wertvollen Inputs zu Finanzthemen in den  Workshops bereichert.

„Ich freue mich, dass wir im UEP Programm auch über Themen wie Softfacts im Bankgeschäft, die auf keinem Papier stehen, sprechen konnten.“ so Martin Rebhann, Stv. Leiter der Firmenkundenabteilung der Raiffeisenbank.

 

Als Projektträger fungiert der Verein “komINN“ , die Interessensgemeinschaft aller UEP Absolventen!

Obmann Christian Katzlberger:

Unser Verein „komINN“(Netzwerk für begeisterte Unternehmer) fungiert als Trägerverein und kümmert sich vorrangig um die Organisation der Veranstaltungen und ist stehts bemüht, interessierten Unternehmern das UEP näher zu bringen.

Ich selbst habe das Programm 2002 absolviert und habe so mein Unternehmen erfolgreich entwickelt. Heute aus Sicht der Unternehmensberatung kann ich jedem Unternehmer nur empfehlen, sich die Zeit zu nehmen, um das eigene Unternehmen zu durchleuchten und in enger Abstimmung mit den Teilnehmern und unseren hervorragenden Begleitern ein zukunftsorientiertes Unternehmenskonzept zu erarbeiten.

Die langjährige Erfahrung zeigt eindeutig, dass die Absolventen des Programmes ihr Unternehmen sehr erfolgreich weiterentwickelt haben.

Ich möchte den Absolventen aus der laufenden Staffel recht herzlich zu ihrem neuen Unternehmenskonzept gratulieren.

Die zweite Staffel des Raiffeisenbank Region Ried -UEP im Innviertel hat im April begonnen und wird noch heuer abgeschlossen!

Ich darf alle interessierte Unternehmer einladen, sich bei uns über das „Unternehmensentwicklungsprogramm“ zu informieren!

Christian Katzlberger Obmann

Aussagen derTeilnehmer:

Roman Aschl – Eigentümer von Edelstahl GmbH:

Für uns hat es eine Standortbestimmung und ein klares Ziel für die Zukunft gebracht. Nach 27 Jahren Tätigkeit ist dies sicher wichtig, um eingefahrene Wege zu überprüfen und neue zu finden. Besonders war uns auch wichtig, für die nachfolgende Generation die Zukunftssicherheit unseres Unternehmens durch ein tragfähiges, der Zeit angepasstes Konzept zu gewährleisten.

Jetzinger Florian – Eigentümer Flosign Werbetechnik:

Das UEP hat bei mir einfach einige Hebel in Bewegung gesetzt, mir neuen Mut verschafft und den Blick von außen auf innerbetriebliche Baustellen verschärft.

 

Alexander Bachinger – innpuls Werbeagentur GmbH:

Als Jungunternehmer wollte ich mein Wissen über das Unternehmertum erweitern und verbessern.

Von der Analyse der IST-Situation, über die Definition der Idealvorstellung – der Vision – bis hin zur Erstellung von Zielen und Maßnahmen zur Erreichung dieser, hat das UEP einen ganzheitlichen Bogen gespannt. Und das Beste: Nicht nur in der Theorie, sondern sofort in der Praxis für das eigene Unternehmen. Und das Konzept hat sich sichtlich bewährt, was wir bei vielen Vorträgen und Kamingesprächen von früheren Absolventen erfahren durften.  

 

Günther Stelzhammer – Eigentümer msr-Albrecht, Gebäudeautomation

Mittels UEP habe ich ein komplettes Unternehmenskonzept erstellt, das anders in dieser Qualität nicht entstanden wäre.

Durch die konsequente Analyse verschiedener Perspektiven, habe ich mein Unternehmen nochmals wesentlich besser kennengelernt.

Daraus habe ich dann Strategien und Maßnahmen abgeleitet, die helfen werden, die klar definierten Ziele zu erreichen.

D.h. der Weg, die Richtung und das Ziel sind ausgearbeitet; jetzt folgt die Reise dahin, durch konsequente Umsetzung.